„Soirée Boules“ - Spaß beim französischen Nationalsport

Zu einem Boulenachmittag mit französischem Buffet hatte am Donnerstag, dem 19. September die Französischklasse 8c/d eingeladen. Um 16 Uhr traf sich eine bunt gemischte Spielerschar aus Schülern, Lehrern und deren Familien, um im Hof unserer Schule den beliebtesten französischen Volkssport auszuprobieren. Nachdem Herr Klose die Teilnehmer fachkundig in die Geheimnisse der Bouleregeln eingeweiht hatte, konnte das Spiel beginnen. Das typische Klicken der Boulekugeln – gemischt mit den Jubel- und Wehrufen der Spieler - ließ es auf unserem Schulhof bald wie auf einem französischen Dorfplatz klingen. Auch wenn die vier Mannschaften ein engagiertes Turnier ausfochten und ehrgeizig franz 2versuchten, ihre Kugeln besser als die des Gegners zu platzieren, so standen doch in jedem Fall der Spaß und die Gemeinschaft im Vordergrund und am Ende wurden alle Teilnehmer mit einem „Diplôme du meilleur joueur“ (Urkunde für den besten Spieler) belohnt. Da in Frankreich zu jedem freundschaftlichen Treffen auch ein gutes Essen gehört, versammelten sich auch unsere Boulemannschaften im Anschluss an das Spiel in der Mensa um ein reichhaltiges französisches Buffet. Die Schüler der 8c/d und ihre Familien hatten verführerische Köstlichkeiten wie „Mousse au chocolat“ oder „Quiche lorraine“ serviert, die am Ende fast restlos verzehrt waren.

Allen Teilnehmern sei herzlich für ihr Kommen, das Mitbringen von guter Laune und Spielfreude und vor allem für ihre Mithilfe bei der Organisation gedankt. Mit Sicherheit werden wir uns im nächsten Frühjahr erneut zu einer „Soirée Boules“ treffen, um die eine oder andere Revanchepartie auszuspielen und in französischen Spezialitäten zu schwelgen. (Sandra Feuge)