Was haben Austeja und Bazile aus Litauen, Jakub und Marie aus Tschechien, Judit und Damian aus Ungarn, Nour und Mohamed aus Marokko, Lindsay und Vilho aus Namibia und Bruno und Patricia aus Portugal gemeinsam?

- Sie alle sprechen hervorragend deutsch und sind derzeit als Teilnehmer des PAD-Preisträgerprogramms zu Gast an der Großen Schule.PAD kl Mit ihren Gastschülerinnen und Gastschülern aus dem 10. bis 12. Jahrgang nehmen sie teil am Unterricht, bei zahlreichen Aktivitäten und Ausflügen in und um Wolfenbüttel sollen sie aber auch unsere Region und ihre kulturellen und landschaftlichen Besonderheiten auf unterschiedlichste Weise entdecken. Wie in jedem Jahr stehen ein Studientag in der Herzog-August-Bibliothek auf dem Programm sowie Ausflüge nach Wolfsburg in die Autostadt und nach Bad Harzburg in den Kletterpark. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr wird ein zweitägiges Fotoprojekt sein, für das wir die beiden Künstlerinnen Yvonne Salzmann und Claudia Reimann gewinnen konnten. Unter professioneller Anleitung werden unsere Gäste Wolfenbüttel ganz individuell und kreativ „durch die Linse“ in den Blick nehmen und ihre persönlichen Erfahrungen während ihres Aufenthalts fotografisch festhalten. Bei einem Internationalen Abend am 01. September wollen die Jugendlichen uns ihre Heimatländer mit bunten und abwechslungsreichen Präsentationen vorstellen. Wer sie gerne kennen lernen möchte, ist hierzu herzlich eingeladen.
In unserem dritten Jahr als „PAD-Schule“ heißen wir unsere Gäste herzlich willkommen und freuen uns schon jetzt darauf, mit ihnen zwei fröhliche Wochen des internationalen Miteinander- und Voneinanderlernens verbringen zu können.

(Sandra Feuge / Michael Habenbacher)

(Zum Vergrößern Linksklick auf das Foto)