Sebastian Löbbecke aus der Klasse 9b ist der beste Geograph der Großen Schule, denn er gewann überlegen den Schulentscheid im Bundeswettbewerb „Diercke WISSEN“ mit 26 von 31 möglichen Punkten bei nicht leichten Fragen, die vielfach über das normale Schulwissen hinausgingen.

Die Große Schule hat in diesem Jahr mit allen siebten und neunten Klassen an dem Wettbewerb teilgenommen. Zunächst absolvierten die Schülerinnen und Schüler den Entscheid auf Klassenebene und der jeweilige Sieger maß sich in der nächsten Runde mit den übrigen Klassensiegern. Zweiter auf Schulebene wurde Leon Rahmen (9a) und den dritten Platz errang  David Vereshko aus der Klasse 7d. Der betreuende Lehrer Klaus Hantelmann freute sich insgesamt über das recht hohe Niveau der Antworten auf Schulebene. „So richtig misslungen war kein Wettbewerbsbeitrag“, stelle er fest. Die Ehrungen der Klassensieger sowie des Schulsiegers nahm Schulleiter Oberstudiendirektor Hartmut Frenk selbst vor und freute sich ebenfalls über das Leistungsniveau der Schülerinnen und Schüler. Sebastian Löbbecke tritt nun auf der Landesebene für die Große Schule an.

„Diercke WISSEN“ ist mit rund 310 000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland. „Der Wettbewerb kann von Jahr zu Jahr mehr geographiebegeisterte junge Menschen gewinnen, was uns besonders freut. Geographiewissen zu vermitteln und Geographie zu wissen sind grundlegende Verpflichtungen für Lehrende und Lernende. Wir wollen dies durch einen interessanten Wettbewerb mit unserem Partner, dem Westermann Verlag, in bewährter Weise weiterhin unterstützen!“ erläutert Karl-Walter Hoffmann, der 1. Vorsitzende des Verbandes Deutscher Schulgeographen e.V., der Veranstalter des Wettbewerbs ist.

Diercke Wissen klDas Foto zeigt (von links): Den Schulsieger Sebastian Löbbecke und die weiteren anwesenden  Klassensieger Robert Waltner, Timm Ottenberg, Katrin Schaper, Josel Huch, Jona Kantner, den betreuenden  Lehrer Klaus Hantelmann, David Vereshko und Schulleiter Hartmut Frenk nach der Siegerehrung. (Foto: L. Traber)

(Zum Vergrößern Linksklick auf das Foto)