Freundlichen Begrüßungen zwischen bekannten Spielerinnen sorgten für Vorfreude auf die kommenden Spiele gegeneinander. In der Sporthalle der Hauptschule in SZ-Thiede trafen sich vier Mannschaften im Rahmen von „Jugend trainiert“ in der WK III.


Bereits das erste Spiel zeigte, dass die Leistungsstärke der Mannschaften sehr unterschiedlich war und die überlegene Mannschaft des Anna-Sophianeum aus Schöningen mit 15 : 4 gegen Vechelde gewann.
Maedchen WK3 Handball klNormalerweise finden vor dem Bezirksentscheid Kreisentscheide und Bezirksvorentscheide statt, in denen die Mannschaften ihre Spielstärke testen können. Leider fielen alle Spiele mangels Meldungen aus, sodass unser erstes Spiel gleich auf Bezirksebene stattfand.
In unsere Mannschaft spielten gute Vereinsspielerinnen gemeinsam mit Hobbyspielerinnen, die noch wenig Erfahrung im Handballspiel hatten. So verloren wir zwar unser erstes Spiel gegen das Corvinianum aus Northeim mit 9 : 24, konnten uns aber über einige gute Angriffsaktionen freuen.
Auch gegen Schöningen gab es eine Niederlage mit 16 : 21, doch gelangen schon mehrere gelungene Angriffsaktionen. Auch in der Abwehr standen unsere Spielerinnen besser.
Nach den beiden Spielen fanden die Schülerinnen der Großen Schule immer besser ihren Spielrhythmus. Das letzte Spiel gegen das Team vom Julius-Spiegelberg-Gymnasium aus Vechelde war während des gesamten Spielverlaufs äußerst spannend. Nach einem nur einem Punkt Vorsprung für Vechelde folgte der Ausgleich, dann wieder ein Tor für Vechelde, am Ende ging auch dieses Spiel verloren mit 15 : 16.
Alle Spielerinnen hatten dennoch viel Spaß an der Veranstaltung und freuten sich vor allem über die erfolgreichen Spielszenen. Auch Sportlehrer Wolfgang Hoffmann nahm viele positive Aspekte mit und stellt schon Planungen für die Mannschaft im kommenden Jahr an.
                    Wolfgang Hoffmann
(Zum Vergrößern Linksklick auf das Foto)