Heute (28.01.2015) verlieh Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin den großen Stern des Sports. Auch der MTV Wolfenbüttel und die Große Schule hatten sich mit dem Projekt Sportprofil für den Preis qualifiziert und reisten zur Preisverleihung in die Hauptstadt. Die Wolfenbütteler konnten sich den vierten Platz sichern.

3 klUnter 69 Teilnehmern hatte sich das gemeinsame Projekt des MTV Wolfenbüttel und der Großen Schule bis ins Finale gekämpft. Sie kassierten den Stern in Bronze und Silber.
Via Live-Schalte wurde die Verleihung des bedeutendsten Breitensportpreises Deutschlands, durch die Sport-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein führte, im Internet übertragen.
Für den MTV Wolfenbüttel reisten Klaus Dünwald, Vorsitzender des MTV Wolfenbüttel und Ralf Schulz von der Volksbank Wolfenbüttel/Salzgitter zur Verleihung und nahmen den Preis entgegen. Das Projekt aus Wolfenbüttel belegte Platz vier von 17 Teilnehmern. Dabei wurden die besten drei Projekte mit den Plätzen eins bis drei belegt, alle übrigen Projekte bekamen den vierten Platz.

4 klDünwald und Schulz nahmen eine kleine Trophäe und einen Scheck über 1.000 Euro entgegen. Händeschütteln mit dem Bundespräsidenten und ein Lob inklusive.

Klaus Dünwald erzählt kurz nach der Verleihung am Redaktions-Telefon: “Es schon eine besondere Ehre vor Ort dabei zu sein. Es ist einfach riesig, dass man als Verein so weit gekommen ist. Wir sind kein bisschen enttäuscht. Wir sehen es sportlich und da kommen eben nur die besten Drei auf das Treppchen. Der Bundespräsident hat ja neben mir gestanden und hat uns für das tolle Projekt gelobt und weiterhin viel Erfolg gewünscht”, erzählt Dünwald erfreut.

Zum Vergrößern Linksklick auf die Fotos.