MTV Wolfenbüttel gewinnt den großen silbernen Stern des Sports mit seinem Kooperationspartner Gymnasium Große Schule.

Niedersachsens Innen- und Sportminister Boris Pistorius gratulierte dem MTV Wolfenbüttel, der Großen Schule und

der Volksbank Wolfenbüttel-Salzgitter eG, volksbank logodie den MTV bei diesem Wettbewerb unterstützt.

Hannover, 20.10.2014 - Mit dem Kooperationsmodell „Sportprofil“ am Gymnasium Große Schule hat der MTV Wolfenbüttel in diesem Jahr den großen silbernen Stern des Sports gewonnen. Damit ist der Verein von den niedersächsischen Volksbanken und Raiffeisenbanken als Landessieger ausgezeichnet worden und nimmt ein Preisgeld von 2.500 Euro mit nach Hause.

Siegerfoto MTV klIn diesem Jahr hatten sich insgesamt 69 Vereine aus Niedersachsen um die „Sterne des Sports“ beworben – eine Auszeichnung für heraus-ragende gesellschaftliche Leistungen in den Bereichen Integration, Gewaltprävention, Umweltschutz und Gleichstellung. Die Aktion wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund gemeinsam mit den Volksbanken Raiffeisenbanken ins Leben gerufen.

Intention von Schule und Verein ist es, dass die Schüler ab der Klassenstufe 5 sich für das Sportprofil entscheiden können. Sie bekommen so pro Woche zwei zusätzliche Sportstunden für zweieinhalb Jahre. In der Klassenstufe 7 – 10 bekommen sie darüber hinaus die Möglichkeit, Zusatzqualifikationen des Deutschen Olympischen Sportbundes zu erwerben, die sie mit der Erlangung einer Übungsleiterlizenz in Klassenstufe 10 abschließen können.

Siegerfoto 2 klBei der Preisverleihung, die am 20.10.2014 in Hannover stattfand, übergaben Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius und die FIFA-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus die Preise und gratulierten den Gewinnern.

Der MTV Wolfenbüttel und die Große Schule vertreten nun das Land Niedersachsen, wenn Anfang 2015 in Berlin die bundesweiten Goldenen Sterne von Bundespräsident Joachim Gauck vergeben werden.

Linksklick zum Vergrößern der Fotos.