Während sich in Brasilien die fußballerische Weltelite trifft und um den begehrten Pokal streitet, dürfen wir auch an der Großen Schule hochkarätige internationale Gäste begrüßen – ebenso interessant, spannend und dynamisch wie die Fußball-Stars und mit Sicherheit uneingeschränkt sympathisch.


Seit ihrer Ankunft am vergangenen Dienstag konnten unsere 13 Gäste aus 6 Nationen, die uns mit ihren nahezu perfekten Deutschkenntnissen beeindrucken, die Große Schule und die Stadt Wolfenbüttel kennen lernen und verbrachten zwei ertragreiche Studientage in der Herzog-August-Bibliothek. In der kommenden Woche stehen für die Jugendlichen neben einer Teilnahme am Unterricht ihrer Gastschüler Exkursionen nach Goslar und Hannover auf dem Programm. Da sich schnell gezeigt hat, was für musikalische Talente in der „Gruppe 14“ – so die offizielle Bezeichnung der Gruppe durch den Pädagogischen Austauschdienst – zusammengekommen sind, entstand bereits in den ersten Tagen die Idee eines gemeinsamen internationalen Musik-Projekts: Die Jugendlichen wollen im Rahmen ihrer Deutschstunden an der Großen Schule mit aktuellen deutschen Hits arbeiten, diese dann unter der Anleitung von Herrn Heibat gesanglich einstudieren und am Ende aufnehmen – vielleicht unter dem Bandnamen „Gruppe 14“. Sicherlich werden wir auch beim Internationalen Abend am Montag, dem 14. Juli eine Kostprobe zu hören bekommen.
pad klWir heißen unsere Gäste hiermit noch einmal herzlich willkommen und danken ihnen, dass sie mit ihrer Aufgeschlossenheit, ihrer positiven Ausstrahlung und ihrem internationalen Esprit unseren Schulalltag bereichern.

Sandra Feuge

Zum Vergrößern Linksklick auf das Bild.