Die Große Schule wird die achtbeste Schulmannschaft Deutschlands im Gerätturnen im Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia 2014" in Berlin.

Am Dienstagmorgen ist das Turnteam Wolfenbüttel gemeinsam mit der Bahn aufgebrochen, um nach Berlin zu fahren. Bereits in den Zügen sah man erste Schulmannschaften,

denn jede Schulmannschaft hatte die vom Land gesponserten Sportanzüge in grüner Farbe an. Nach anfänglicher Skepsis waren wir richtig stolz auf diese tollen Anzüge.

(Viele Bilder lassen sich durch Linksklick vergrößern)
CAM02242 klNach der Ankunft gegen 12 Uhr am Berliner Hauptbahnhof mussten wir zunächst einmal alle Formalitäten erfüllen. Die Ausweise wurden geprüft und wir bekamen unsere Voucher zur Übernachtung in der Jugendherberge zugewiesen.
Nach einer kurzen Busfahrt zur Jugendherberge konnten wir unsere Zimmer beziehen und gleich die ersten Gruppenfotos vor dem Eingang schießen.



CAM02244 klAnschließend trafen wir unsere alten Freunde, die Jungenmannschaft aus Vechelde, die wir im Bezirks- und Landesfinale kennenlernten. Gemeinsam ging es zum Empfang in den Ministerien, wo Niedersachsens Gewinnermannschaften der einzelnen Sportarten, die Landesmeister, vorgestellt wurden.




CAM02536 klFrau Weber, die Verantwortliche aus dem Kultusministerium, beglückwünschte alle persönlich und übergab jeder Mannschaft ein Maskottchen, einen Teddybären ohne Namen.
Die Wolfenbütteler Turnkinder tauften den Bären auf dem Namen: Dieta. Von nun an wich der kleine Bär nicht mehr von unserer Seite und begleitete uns auf Schritt und Tritt.
Dieta durfte im Rucksack bei jedem Ausflug, zu jeder Wettkampfstätte dabei sein und hatte schon am Abend seinen Nachnamen bekommen: Pete.
Beim Länderempfang konnten wir außerdem Darbietungen im Capoeira und modernen Tanz mit Jazz-, Break-, Modern Dance bewundern, die mit großem Applaus belohnt wurden. CAM02272 klWie man auf dem Foto erkennen kann, nutzen wir die neuen Bekanntschaften gleich zum Üben und absolvierten Wettbewerbe im Handstand stehen und drehen.


Nicht unerwähnt werden sollte das leckere Buffet, wo fast jeder Gaumenfreude Rechnung getragen werden konnte.
CAM02268 klDer Abend endete mit einem herrlich-sonnigen CAM02304 klFußmarsch durch Berlins Innenstadt über den Potsdamer Platz bis in unsere Herberge, wo wir uns nach letzten Absprachen für den nächsten Tag vorbereitend zur Ruhe legten und unser Bär „Dieta Pete“ uns schöne Träume vom Fensterbrett her wünschte.
CAM02436 klAm zweiten Tag, nach einem ausgiebigen Frühstück, fuhren wir mit dem Bus zum Sachsendamm in die Schöneberger Sporthalle, um unser Bundesfinale im Gerätturnen zu absolvieren. CAM02316 klDie Halle ist schön groß, aber Aufregung und Nervosität breiteten sich aus.
Zunächst einmal nahmen alle Teilnehmer Aufstellung und es marschierten die Mannschaften in die Halle ein, um sich im Anschluss an den Gerätebahnen einzuturnen.
Das Turnteam aus Wolfenbüttel fing mit der Gerätebahn B, also Balken, Boden, Parallelbarren an. Die sportlichen Leistungen waren gut, aber nicht in Höchstform. So blieben Knie- oder Fußfehler nicht unbemerkt.

CAM02344 klNun wechselten wir zur Gerätebahn C. Hier gilt es, sechs Rollen vorwärts und acht Hockwenden hintereinander synchron zu turnen. Anschließend wurden zwei Partnerübungen demonstriert.
Die Hockwenden und Paarübungen sind uns sehr gut gelungen. Dennoch gab es Abzüge in der Synchronität der Rollen.
Als nächste Übungen folgten das Stangenklettern und der Standweitsprung. Obwohl wir unsere starken Sprünge mit persönlichen Bestweiten untermauerten, wollte uns das Klettern an der Stange gar nicht gelingen. Mit Zeiten über sechs Sekunden waren wir weit von unseren Bestmarken von z.B. 4,8s entfernt.
CAM02366 klDie letzte Gerätebahn mit Reck, Boden und Sprung lag uns wieder besser. Aber auch hier sahen die sehr erfahrenen Kampfrichter wieder unsere Unsicherheiten und erkannten, z.B. nicht vollständig gestreckte Füße oder die fehlende Weite in der zweiten Flugphase beim Sprung.
Nun hieß es warten, denn es folgte der zweite Durchgang für andere Bundesländer. CAM02421 klDie zweistündige Pause nutzten wir, um in die Innenstadt zu fahren und so zog es uns bei herrlicher Sonne auf den Kurfürstendamm, wo wir uns beim Italiener ein leckeres Eis schmecken ließen.
Nach dieser kurzen Verschnaufpause fühlten wir uns frisch gestärkt, um den letzten Teil des Wettkampfes zu absolvieren, den Staffellauf. Mit unserer gelaufenen Zeit können wir sehr zufrieden sein. Also wurde es ein Bibbern und Zittern auf die Ergebnisse unseres turnerischen Teils.
CAM02428 klDie Siegerehrung: Nachdem die Plätze sechszehn bis neun aufgerufen waren, folgte die Ansage, dass zwei Teams punktgleich waren und das bessere turnerische Ergebnis den Ausschlag für den vorderen Platz gab. Unsere Vorahnung hatte sich leider nicht getäuscht und somit erreichten wir einen respektablen achten Platz in der Gesamtwertung. Leider konnten wir nur einen Blick auf die tollen Medaillen erhaschen.

Wir sind aber nicht enttäuscht, denn immerhin sind wir die achtbeste Schulmannschaft aus der Bundesrepublik geworden und können stolz auf unser Können sein. CAM02284 klDie Vechelder Jungenmannschaft übrigens erreichte einen zehnten Platz und so fuhren wir gemeinsam gut gelaunt, aber müde und geschafft in unsere Unterkunft, wo wir gemeinsam zum Abendessen den Tag Revue passieren und ihn beim Kartenspielen und beim Freundschaften pflegen ausklingen ließen.
Am letzten Tag wollten wir den Schülern unserer
Turnteams noch einmal Berlin zeigen. CAM02460 kl


Wir buchten den Besuch auf dem Berliner Fernsehturm und im Sealife Unterwasserwelten.

Anschließend gingen wir essen und mussten uns dann aber schon auf den Heimweg zur Jugendherberge begeben, um unsere Sachen für den Rückweg nach Wolfenbüttel abzuholen. Die Bahnfahrt wurde noch einmal genutzt, um Fotos zu schießen und als Erinnerung festzuhalten. Wehmütig und mit fester IMG 2021 klEntschlossenheit, im nächsten Jahr erneut anzutreten, verabschiedeten wir uns voneinander.
CAM02242 klHerzlicher Dank gilt den Eltern für die finanzielle Unterstützung und Jana Ballschuh für die tatkräftige Hilfe vor, während und nach der Wettkampfphase.

Weitere Bildergalerie:
cam02000 klcam02001 kl


Bericht: Silvio Kloy, 12.05.14


cam02002 klCAM02232 kl















image1 klimage2 klimage3 kl
image6 klimage5 klimage7 kl