Crêpes waren der große Verkaufsschlager am Tag der deutsch-französischen Freundschaft, der am 22. Januar an unserer Schule gebührend gefeiert wurde.
Der Französisch-Kurs (Jahrgang 11) hatte für die großen Pausen ein üppiges Buffet vorbereitet und dabei viele süße und herzhafte Leckereien im Angebot.

deu franz1 kleinNeben traditionellen Spezialitäten wie „Madeleines“ oder „Quiche lorraine“ hatten sich die Schüler auch an neue Rezeptideen herangetraut und dabei zum Beispiel eine köstliche „Tarte au chocolat blanc“ (Schokoladenkuchen mit weißer Schokolade) entdeckt. Der absolute Verkaufsschlager am Buffet waren jedoch die frisch gebackenen Crêpes, die im Rekordtempo von den fleißigen Helferinnen nach Wunsch zubereitet wurden. Die Crêpes-Bäckerinnen im SR-Raum und das Verkaufsteam konnten dem Kundenansturm kaum Herr
werden. Während der Wartezeit in der langen Schlange, die sich in den Pausen vor dem Buffet bildete, konnten sich die Schülerinnen und Schüler auf anschaulichen Plakaten, die die Französisch-Klasse im 6. Jahrgang von Frau Bilawerdeu franz2 klein im Unterricht angefertigt hatte, über die beiden Partnerländer Deutschland und Frankreich informieren oder sich an einem kniffligen, von Frau Hagerodt entworfenen Frankreich-Quiz, versuchen.
Immer wieder wurde von Schülern während des Vormittags gefragt: „Wann backt ihr denn wieder einmal Crêpes?“ – Eine gute Frage, denn die Aktion an diesem 22. Januar lädt unbedingt zur Wiederholung ein. Herzlichen Dank all denjenigen, die zum Gelingen beigetragen haben, und insbesondere den engagierten KöchInnen, BäckerInnen und VerkäuferInnen aus dem Französisch-Kurs.

Sandra Feugedeu franz3 klein




deu franz4 klein










deu franz5 kleindeu franz6 klein









deu franz7 kleindeu franz8 klein