mathe olympiade






Mathematik-Olympiade in Niedersachsen

Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlicher Wettbewerb in vier Stufen mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad für alle Klassenstufen des Gymnasiums.

Veranstalter ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein mit Sitz in Göttingen.

  1. Hausaufgabenrunde (September/Oktober)

Der Einstieg in den Wettbewerb: Bearbeitungszeit etwa vier Wochen, es darf in Gruppen gearbeitet werden.

  1. Regionalrunde (Dezember)

Drei- bis vierstündige Klausur in der Schule

  1. Landesrunde (Februar)

Die besten 200 Teilnehmer der Regionalrunde werden zu einem zweitägigen Wettbewerb an die Universität Göttingen eingeladen.

  1. Bundesrunde (Juni)

Die 12 Besten der Landesrunde ab Klasse 8 stellen die niedersächsische Mannschaft bei der Bundesrunde, die jährlich in einem anderen Bundesland ausgetragen wird.

Die Teilnahme wird an der Großen Schule durch Urkunden und Preise am letzten Schultag gewürdigt.

Die Schule nimmt seit 2009 regelmäßig an diesem Wettbewerb teil.

Seit 2012 gibt es eine Mathematik-AG zum Training.

Übersicht der Anzahl der Teilnehmer

Jahr

Teilnahme 1. Runde

Teilnahme 2. Runde

Vorschlag   3. Runde

Teilnahme 3. Runde

2009/10

21

12

5

1

2010/11

36

19

10

1

2011/12

17

14

5

2

2012/13

28

20

3

2

2013/14

29

20

3